Literaturhaus Wipfeld. Literaturmuseum, Literaturforum und Leselounge im Weinort Wipfeld (2008/2009)

Konzeption, Betextung, Gestaltung und Realisation eines multifunktionalen Literaturhauses. Bereits 2004 wurde das denkmalgeschützte Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert aufwändig saniert und suchte seither nach einer neuen Nutzung. Wir entwickelten ausgehend von den vier prominenten Söhnen des Ortes – den Literaten Conrad Celtis, Eulogius Schneider, Engelbert Klüpfel und Nikolaus Müller – ein umfassendes Konzept, das einerseits die historischen Persönlichkeiten vorstellt und andererseits zur Beschäftigung mit aktueller Literatur anregt. Die 90 qm des Obergeschosses füllt eine inhaltlich und optisch anspruchsvolle Ausstellung, die mit Text, Bild und Ton Lebenswege und Denkgebäude der vier Wipfelder Literaten beleuchtet. Im Erdgeschoss befindet sich neben einem Kassen- und Shopbereich eine Leselounge, die zugleich als Veranstaltungsraum genutzt werden kann. Die Freifläche mit Außenbühne am Bach bietet Sitzmöglichkeiten für etwa 80 Gäste. Zur Eröffnung organisierten wir ein einwöchiges Literaturfestival mit Lesungen, Poetry-Slam, Büchermarkt und vielem mehr. Höhepunkt war die Prämierung der Gewinner des Schülerschreibwettbewerbs.

zur Projektübersicht