Fränkisches Bildstockzentrum Egenhausen (2007-2010) Dauerausstellung, Internetdatenbank und Bildstockrundwege im Gebiet der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal

Entwicklung einer Konzeptidee zum Thema „Bildstöcke“, Standortauswahl und Finanzierungskonzepte, Konzeption, Gestaltung und Realisation einer Dauerausstellung mit Freibereich, Inventarisierung von 600 Flurdenkmalen in einer Internetdatenbank, Ausweisung von regionalen Rundwegen. Nach langen, der umfangreichen Inventarisierungsmaßnahme und der komplexen Finanzierungssituation mit zehn beteiligten Gemeinden geschuldeten Vorarbeiten konnten wir im Mai 2010 das Herzstück des Bildstockzentrums in Werneck-Egenhausen eröffnen: Als „Informationszentrum“ richteten wir im umfassend sanierten alten Schulhaus auf etwa 90 qm eine multimediale Dauerausstellung ein, die sich der Kulturgeschichte fränkischer Bildstöcke widmet und für einen verantwortlichen Umgang mit den gefährdeten Denkmalen sensibilisiert. Konzept und Gestaltung zielen darauf ab, die Ausstellung nach außen zu öffnen und Besucher in die Landschaft zu den Originalstandorten der Bildstöcke zu führen. Das Rundwegekonzept führt diese Zielsetzung fort, während sich die Internetdatenbank als einmaliges Rechercheinstrument für wissenschaftliche Forschung und touristisches Interesse gleichermaßen versteht.

zur Projektübersicht